Pröpstin Carolyn Decke

veröffentlicht am 24. November 2012

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich grüße ich Sie als Ihre neue Pröpstin. Am 1. November hat nun meine Zeit im leitenden geistlichen Amt in der Propstei Harburg begonnen, für die ich am 6. September von der Kirchenkreissynode gewählt wurde. Damit trete ich die Nachfolge von Propst Jürgen F. Bollmann an, den wir im Mai in den Ruhestand verabschiedet haben.

Durch eine lange Zeit vielfältigen Einsatzes in der pröpstlichen Stellvertretung, in der Kirchenkreissynode und den Harburger Gremien ist mir die Propstei mit ihren Gemeinden schon vertraut. Zudem habe ich fast zwei Jahrzehnte in Wilhelmsburg als Gemeindepastorin gelebt und gearbeitet.

So freue ich mich auf das Zusammenwirken mit all den engagierten Gemeinden und Einrichtungen in den Regionen, sowie auf den hoffentlich regen Austausch mit den Nachbarinnen und Nachbarn aus Kultur(en), Politik und Ökumene vor Ort.

Daher werde ich in den kommenden Monaten durch Besuche die Kontakte im kirchlichen und im weltlichen Bereich pflegen oder aufnehmen, regelmäßig in St. Johannis mit Ihnen Gottesdienst feiern und in der Regel am Donnerstagvormittag im Haus der Kirche, in der Hölertwiete, anwesend sein.

Jedoch soll ich im Team mit meinen bald sechs Kolleginnen und Kollegen im pröpstlichen Amt auch einen Arbeitsbereich für den Gesamtkirchenkreis Hamburg-Ost übernehmen. Dort werde ich die Interessen Harburgs vertreten und mich auch umgekehrt dafür einsetzen, dass die Stärke und Vielfalt des Kirchenkreises auch für die Gemeinden und Einrichtungen hier fruchtbar wird.

So wünsche ich mir ein offenes und konstruktives Miteinander in der Propstei und im Kirchenkreis und hoffe auf Gottes Beistand und Leitung auf unserem gemeinsamen Weg als Christinnen und Christen, die wir die frohe Botschaft in Wort und Tat verkündigen dürfen.

Pröpstin Carolyn Decke