Propst Bollmann tritt in den Ruhestand

veröffentlicht am 28. April 2012

Mit einem Gottesdienst am 6. Mai um 15 Uhr in der St. Johannis-Kirche in Harburg wird Propst Jürgen F. Bollmann in den Ruhestand verabschiedet.

Fast 20 Jahre war er Propst im Kirchenkreis Harburg, der vor drei Jahren zum Bezirk Harburg im neuen Kirchenkreis Hamburg-Ost wurde.

Die Nordelbische Kirche, der Kirchenkreis aber auch die Region Süderelbe hat ihm viel zu danken. In regelmäßigen Abständen hat er unsere Gemeinden visitiert, jeweils zwei Wochen lang hat er dann alle Gemeindegruppen besucht, wollte mit großem Interesse erfahren, was in den Gemeinden gelingt und wo der Schuh drückt. Er hat mit MitarbeiterInnen und mit vielen Gemeindegliedern gesprochen und die Kirchenvorstände in ihrem Auftrag ermutigt, beraten und unterstützt.

In seiner Amtszeit hat er viele Wechsel auf den Pfarrstellen in Süderelbe begleitet. Den Pastorinnen und Pastoren war er ein wohlgesonnener Dienstvorgesetzter und Seelsorger.

Zu ungezählten Anlässen ist Propst Bollmann in der Region Süderelbe gewesen. Es hat uns immer gut getan zu spüren, dass wir ihm am Herzen liegen.

Für seinen Abschied aus dem Dienst und seinen Schritt in den Ruhestand wünschen ihm die Gemeinden in der Region Süderelbe Gottes Segen.