Informationsabend zum Gemeinschaftsgrab der Cornelius-Kirchengemeinde auf dem Fischbeker Friedhof

veröffentlicht am 30. März 2014

Gemeinschaftsgrab der Cornelius-Kirche

Die Ev.-Luth. Cornelius-Kirchengemeinde lädt ein zu einem Informationsabend zum Gemeinschaftsgrab auf dem Fischbeker Friedhof. Montag, 31. März 2014 um 19:30 Uhr im Gemeindehaus, Dritte Meile 1.

Die Cornelius-Kirchengemeinde unterhält auf dem Fischbeker Friedhof am Scheideholzweg ein Gemeinschaftsgrab. In ihm können verstorbene Gemeindeglieder ihre letzte Ruhestätte finden. Die Kirchengemeinde übernimmt die Aufgabe, das Gedächtnis der Verstorbenen wach zu halten und die Ruhestätte liebevoll aufzusuchen und zu pflegen. Zur Grabanlage gehört ein gemeinsames Grabmal, auf welchem die Namen und Lebensdaten der Bestatteten auf einzelnen Bronzetafeln angebracht werden.

Seit Jahren beobachten wir eine Veränderung in der Trauer- und Bestattungskultur. Gräber, die immer gute und wichtige Orte von Trauer und Erinnerung waren und nach einigen Jahren auch zu Orten von Ruhe und Frieden und Einkehr wurden, werden zunehmend als eine Belastung wahrgenommen. Immer häufiger entscheiden sich Menschen nicht nur für ihre verstorbenen Angehörigen sondern oft auch schon für sich selbst für eine unpersönliche Bestattungsform, weil man „den Kindern nicht zur Last fallen möchte.“

Aus diesem Grund bietet die Cornelius-Kirchengemeinde mit dem Gemeinschaftsgrab eine neue Bestattungform an, die für viele Familien eine gute Lösung sein kann. In dem Gemeinschaftsgrab können sowohl Särge als auch Urnen beigesetzt werden.

Weitere Informationen unter: www.friedhof.cornelius-kirche.de