impuls: Trost

veröffentlicht am 3. Februar 2016

Fischbek | Am 7. Februar findet um 10 Uhr in der Cornelius-Kirche der nächste impuls: – Gottesdienst statt.

Ob ich noch ganz bei Trost bin? Manchmal nicht. Und das ist schlimm. Dann suche ich nach Trost, nach offenen Ohren und Verständnis. Dann brauche ich jemanden, der meine Sorgen, mein Leid, meine Angst teilen kann. Nicht gebrauchen kann ich ein: „Das wird schon wieder!“ Das ist billiger Trost. So bekomme ich nicht wieder festen Grund unter meine Füße. Doch den brauche ich, damit ich irgendwann wieder aufrecht gehen kann. Wie finde ich Trost. Was hält mich? Woher bekomme ich neuen Mut? Oder anders gesagt: Wie kann ich bei Trost sein. Mit festem Grund unter den Füßen und einem weiten Horizont.

Am 7. Februar um 10 Uhr feiern wir in der Cornelius-Kirche den impuls: Trost. Die Musik macht Jan Keßler und predigen wird Meike Barnahl