impuls: Errette mich durch deine Gerechtigkeit.

veröffentlicht am 26. Januar 2015

Der nächste impuls: – Gottesdienst findet statt am kommenden Sonntag, dem 1. Februar um 10:00 Uhr in der Cornelius-Kirche in Fischbek.

Als bedrängendes Thema nehmen wir wahr, dass die Welt mehr und mehr aus den Fugen gerät. Gewalt und Krieg bricht in so vielen Regionen unserer Welt aus. Unzähligen Menschen wird das Zuhause zerstört, sie werden verfolgt und mit dem Tode bedroht und flüchten, um ihr nacktes Leben zu retten. Viele von ihnen kommen auch in unser Land, in unsere Stadt und in unsere Nachbarschaft, um hier bei uns Sicherheit und Schutz und eine Perspektive für ihr Leben zu finden.

Dies sind große politische und gesellschaftliche Aufgaben. Dies ist zugleich ein wichtiges und zentrales Thema unseres Glaubens. Pastor Friedrich Degenhardt von der Ökumenischen Arbeitsstelle des Kirchenkreises-Hamburg-Ost wird in seiner Predigt den biblischen Spuren folgen, auf denen erkennbar wird, dass unsere Glaubenstraditionen, die bis heute die Werte des sogenannten „Christlichen Abendlands“ prägen, ganz wesentlich in den Erfahrungen von Not und Flucht ihren Ausgangspunkt  nahmen. Und deshalb ist es bis heute ein zentrales Anliegen der Kirchen und aller Menschen, die sich den Werten des europäischen Humanismus verpflichtet fühlen, Menschen mit Kriegs- und Fluchterfahrungen Willkommen und Zuflucht zu gewähren.

Wir freuen uns, dass neben dem Theologen auch ein Politiker, Thomas Völsch der Leiter des Bezirksamts Harburg, in diesem Gottesdienst zu Wort kommen wird.

Die musikalische Gestaltung liegt bei Jan Keßler, Liturgie und Leitung des Gottesdienstes bei Pastor Gerhard Janke.