Filmaufnahmen in Neuenfelde – und die ganze Gemeinde ist vor Ort.

veröffentlicht am 16. Dezember 2013

Foto: Johanna Renate Wöhlke

„Gesucht sind Chor, Krippenspiel und 200 Kirchenbesucher“, so stand es im Aufruf von Studio Hamburg. Gedreht wurden Szenen zu einem Kinofilm im Auftrag der ARD. Über zweihundert Komparsen füllten dann auch die St. Pankratius Kirche, um den erforderlichen Rahmen für diese Weihnachtsproduktion abzugeben.

Der Gemeindechor hatte sich eingefunden, unterstützt von Sängern und Sängerinnen der Nachbargemeinden. Titel des Films: „Stille Nächte“, ein Film über die Liebe und ein Film über eine komplizierte Familiengeschichte. Dass sich am Ende alles in Wohlgefallen auflösen wird, lässt sich denken. Aber das werden alle Beteiligten dann im nächsten Jahr in der Weihnachtszeit im Fernsehen erleben können – nicht nur diese Geschichte, sondern auch ihre eigene in ihrer Kirche an diesem regnerischen Novembertag.

Mit viel Freude waren alle aber auch aus einem anderen Grund dabei: Die Filmaufnahmen werden einen weiteren finanziellen Beitrag zur Restaurierung der Arp Schnitger Orgel in die Kasse spielen – im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Weihnachtserlebnis der besonderen Art in St. Pankratius, das noch über ein Jahr hinaus wirken wird.

Im nächsten Jahr wird es dann erklingen, das „Gloria“, mit dem der Chor die wunderschöne alte Kirche erfüllt hat. Fröhliche Weihnachten zwischen Neugier, Spannung, Erwartung, Heiterkeit und der Frage: Bin ich im Bild? Nun ja, Filme leben von Bildern. Im Bild zu sein – ist das nicht auf vielfältige Weise immer wieder wichtig im Leben? Dass die Arp Schnitger Orgel „im Bild bleibt“ und damit auch mit ihrem einmaligen Klang in der Welt, dazu haben diese Filmaufnahmen und alle Beteiligten auch ein kleines Stück beigetragen.

Wer sich einen Eindruck von den Filmaufnahmen verschaffen möchte, hier ist der Link zum NDR: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/media/hamj31123.html