„Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer“

veröffentlicht am 24. Juli 2011

Bischof Gerhard Ulrich

Schlewig/Kiel – Bischof Gerhard Ulrich, Vorsitzender der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche, hat sich angesichts der Toten und Verletzten in der norwegischen Hauptstadt Oslo tief betroffen gezeigt.

„Ich bin erschüttert über die furchtbaren Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya. Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer dieser sinnlosen Gewalttaten. Im Namen der Nordelbischen Kirche spreche ich ihnen unser Mitgefühl aus. Mit unseren Gedanken und den Fürbitten unserer Gemeinden sind wir bei ihnen und teilen ihren Schmerz. Ich verurteile die Untaten auf das allerschärfste. Wenn der oder die Täter, wie es derzeit heißt, „christlich-fundamentalistischen Hintergrund“ haben, dann muss ein ganz klarer und ganz scharfer Trennungsstrich gezogen werden. Terror und Mord lassen sich auf keine Weise rechtfertigten und haben mit Glaube, Liebe und Hoffnung im christlichen Sinn absolut nichts zu tun“, sagte der Bischof am 23. Juli in Schleswig.