Stadtteildiakonie

Die Stadtteildiakonie Süderelbe ist eine gemeinsame Einrichtung der evangelischen Kirchengemeinden in der Region Süderelbe. Es gibt die Stadtteildiakonie seit Januar 2007. Damit ist sie die jüngste der gemeinsamen Einrichtung in den Süderelbegemeinden.

Die Stadtteildiakonie bietet konkrete Hilfestellung für Menschen im Stadtteil, die sich in einer Notlage befinden. Unsere Stadtteildiakonin Karen Spannhake bietet dazu offene Sozialberatung an:

Diese findet Donnerstags von 10 – 12 Uhr im Gemeindehaus der Michaelisgemeinde, Cuxhavener Str. 323, 21149 Hamburg, statt. Telefonisch ist Frau Spannhake unter der Nummer 040 / 701 52 08 zu erreichen.

Mit dieser diakonischen Arbeit im Stadtteil übernehmen die Süderelbegemeinden soziale Verantwortung. Sie leisten einen konkreten Beitrag zur Herstellung menschenwürdiger und gerechter Lebensverhältnisse. Die Wahrnehmungsfähigkeit der Gemeinden für verdeckte soziale Not wird gestärkt, Kirche wird für die Menschen im Stadtteil gleichzeitig wieder direkter erfahrbar.

 

diakonie-neuwiedenthal-1.JPG

Impressionen vom „Eingang nach Neuwiedenthal“ am Rehrstieg